Alarmierung

Seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts wird  unsere Feuerwehr mit Sirene alarmiert.
Derzeit stehen nur noch 2 Sirenen dafür in Großharthau  zur  Verfügung. Die Sirene im Oberdorf wurde 2014 demontiert, da das Haus auf dem sie stand abgrissen werden soll. Die Motorsirene auf der Schule wird 2017 durch
eine leistungsstarke elektronische Sirene ersetzt, damit eine Alarmierung im auch im Oberdorf wieder zuhören ist.

Was die Signale bedeuten kann man hier erfahren.

die Sirene, wie sie auch bei uns aufgebaut ist
die Sirene, wie sie auch bei uns aufgebaut ist
Elektronische Sirene

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Juni 2004 wurden die ersten 10 Digitalen Meldeempfänger für unsere Ortsfeuerwehr angeschafft. Bis dahin wurden wir nur mittels Sirene alarmiert. Dadurch, dass immer mehr Kameraden die Sirene sehr schlecht oder überhaupt nicht mehr hören konnten, wurde es nötig die ersten Meldeempfänger zu kaufen. Diese wurden an die Kameraden ausgegeben,welche die Sirene am schlechtesten hörten. 2006 wurden 6 weitere Meldeempfänger beschafft. Bis 2011 konnte eine Meldeempfängerabdeckung von 98% aller Kameraden erreicht werden.

2007 wurde auch die Sirenenalarmierung im gesamten Landkreis Bautzen auf ein digital System umgestellt. Somit erfolgt die Alarmierung komplett digital.

Durch die Umstellung soll eine schnellere und sicherere Alarmierung, gerade bei Großschadensereignissen (Hochwasser, Unwetter) möglich sein. Des Weiteren wird der analoge Funk entlastet.

Im November 2012 wurde das komplette Alarmierungssystem auf die sogenannte Expressalarmierung umgestellt. Mit ihr wird die Alarmierung mehrer Feuerwehren mit dem selben Text noch schneller.

Bei uns sind 2 Type digitaler Meldeemfänger im Einsatz. Zum einen der Swissphone Patron Pro und seit 2008 auch die neuen Swissphone Boss 910.

Patron Pro
Patron Pro
Boss 910
Boss 910